Finden Sie den günstigsten Ratenkredit Hier klicken
Ratenkredit Vergleich

Umschulden mit Ratenkredit – Das sollten Sie beachten!

Nicht immer ist die Anschaffung von Konsumgütern oder Immobilien der Anlass dafür, einen Kredit aufzunehmen. Oftmals liegt der Grund in einer Umschuldung. Entweder von einem bereits bestehenden, aber überteuerten Ratenkredit oder aber von einem Dispokredit, der das Überziehen des Girokontos abfedert, hin zu einem günstigeren Kredit mit geringerem Effektivzins.
Zum Ratenkredit Vergleichsrechner
Im Prinzip ist das in faster jeder Situation auch problemlos möglich – es müssen nur gewisse Regeln und beachtet werden. Welche das sind, können Sie im Folgenden im Detail erfahren.

So schulden Sie einen Kredit richtig um

Umschulden eines Kredits - Finanzen berechnen
Zunächst einmal sollten Sie sich einen Überblick bezüglich Ihrer Ausgangslage verschaffen. Gehen Sie Ihre Kredit-Unterlagen durch, um in Erfahrung zu bringen, wie hoch beim aktuellen Kredit der Effektivzins ist, welche Ratenhöhe Sie monatlich begleichen müssen und welcher Betrag eigentlich noch getilgt werden muss. All diese Daten benötigen Sie zwingend, um objektiv mit aktuellen Ratenkredit Angeboten – beispielsweise über einen Ratenkreditrechner – vergleichen zu können.

Neben den diversen Vergleichswebseiten im Internet, unverbindliche Kredit-Angebote lassen sich etwa hier einholen, bieten natürlich auch die Hausbanken Kredite zur Umschuldung an. Falls Sie beispielsweise einen Dispokredit umschulden möchten, können Sie die betreffende Bank um ein passendes Angebot fragen. Streng genommen sollte die Bank sogar seit Ende 2015 in einem solchen Fall aktiv auf Sie zugehen – was in der Realität nur so gut wie nicht vorkommt.

Je gewissenhafter Sie vergleichen, desto mehr können Sie sparen

Es bedarf wahrlich keines Mathematik-Genies, um durch geschicktes Umschulden Geld zu sparen. Aber sehr wohl ein gutes Stück Fleiß und Arbeit. Machen Sie sich die Mühe, so viele Angebote wie nur möglich einzuholen, und die Konditionen untereinander und mit denen des derzeitigen Kredits ausgiebig zu vergleichen. Hierzu können Sie einen der zahlreichen Ratenkreditrechner im Netz nutzen.

Hinweis: Vergessen Sie keinesfalls die Strafzahlung an die Bank, wenn Sie den Ratenkredit umschulden möchten. Denn jeder Kreditgeber ist in einem solchen Fall bemächtigt, ein Prozent der Kreditsummen von Ihnen als Entschädigung zu verlangen. Doch aufgrund der derzeitigen Zinsentwicklung sind die meisten Umschuldungsoptionen dennoch lukrativ.

Falls Sie von einer anderen Bank ein besonders gutes Angebot erhalten haben, sollten Sie den derzeitigen Kreditgeben unbedingt vor der Umschuldung von Ihrem Vorhaben unterrichten. Nicht selten passiert es, dass die jeweilige Bank Ihnen dann entgegen kommt um Sie als Kunde/Kundin zu halten. Ein derartige bankinterne Umschuldung kommt Sie nicht nur günstiger (die 1%-Strafe entfällt), Sie müssen sich in der Regel mit deutlich weniger Papierkram herumärgern.

Alten Kreditvertrag kündigen

Kommt Ihnen der aktuelle Kreditgeber nicht entgegen, sind Sie zur Kündigung gezwungen, um die Umschuldung in die Tat umzusetzen. Halten Sie dabei an den Kredit mit exakt den Konditionen fest, wie sie ihn mit den anderen Angeboten verglichen haben. Keinesfalls sollten Sie sich auf Zusatzangebote wie Kreditvolumenerhöhungen oder Versicherungen einlassen. Denn diese drücken in aller Regel die Einsparnis durch die Umschuldung massiv.

Finanzexperten raten dazu, alle Kredite jährlich mit aktuellen Angeboten zu vergleichen, um abzuschätzen, ob eine Umschuldung zum jeweiligen Zeitpunkt Sinn macht. Wer einen Kredit über 10 Jahre hinweg brav abbezahlt, und dabei die Option der Umschuldung kategorisch oder aus Unwissenheit ausschließt, zahlt so gut wie immer mehr, als er eigentlich müsste. In Zeiten mit stetig sinkenden Effektivzinsen, wie wir es seit ein paar Jahren erleben, erst recht.
Zum Ratenkredit Vergleichsrechner

Umschulden mit Ratenkredit – Das sollten Sie beachten!
4.4 (88%) 5 votes